fTeilen
12

BURGENLAND EXTREM 2018

SUPER LEISTUNGEN

GENIALES WETTER

VOM FEINSTEN

 

 

 

 

 

Heuer sollte es also so weit sein – ich springe über meinen Schatten und wage es, mich für die 120 km Burgenland Extrem anzumelden. Mit mir sind bereits Erwin, Martin K. und Josef gemeldet, sowie Gina, Sonja und Claudia für die halbe Distanz.

Für mich die größte Herausforderung bei diesem Event: „Das Wetter“ – daher plagen mich schon Wochen vorher Ängste wie: „Wie kalt wird es sein ? Wird es stürmen, schneien, hageln ? Werde ich erfrieren ????? 😊 Wie viele Schichten werde ich anziehen ? ……….

Doch der Winter ist heuer gnädig, den ganzen Dezember und Jänner hat es Plusgrade und somit ideale Trainingsbedingungen für mich „Warmwetterläuferin“.

Und das Glück bleibt auf unserer Seite, wir checken schon seit Wochen täglich den Wetterbericht für 26. Jänner und von minus 11 Grad bis plus 12 Grad, Regen, Schnee, Sturm,….. war alles dabei.

Letztendlich stellte sich heruas, dass das Wetter nicht besser hätte sein können, es hat den ganzen Tag über leichte Plusgrade, ist trocken und es weht kaum ein Lüftchen – ideale Bedingungen also.

So brechen wir ( Erwin, Martin K., Josef und ich) also am Donnerstag Nachmittag auf um uns in Rust zu treffen.

Nach entspannter und erfolgreicher Startnummernabholung stärken wir uns bei der Kaiserschmarrnparty.

Danach werden bei einem entspannten gemeinsamen Abendessen noch die letzten „Klarheiten“ bezüglich Streckenführung, Parkmöglichkeiten ,…… geklärt.

Ich bekomme etwas Angst, ob ich wohl den richtigen Weg finden werde, wenn ich den erfahrenen Burgenland – Läufern zuhöre, worauf man denn bei der Streckenführung achten muss. Aber egal, irgendwie werde ich das schon schaffen !!!

Gut gesättigt sind wir dann bald wieder im Hotel zurück, wo wir noch letzte Vorbereitungen für den morgigen Tag treffen und dann schon bald im Bett liegen.

Denn am nächsten Tag soll bereits um 2 Uhr Tagwache sein – 3 Uhr Frühstück (sehr beachtlich – leckeres Buffet mit frischen!!!!!! Semmerl, Butter, Marmelade, Nutella, Käse, Wurst,…….. )

Pünktlich geht es dann kurz vor 4 Uhr los und nach kurzer Parkplatzsuche stehen wir pünktlich um 4:15 am Start, wo wir auch Martina treffen.